Der Spatenstich

(von links: Diana Schulte-Sperlich, Prokuristin Fa. Habau; Wolfgang Mauch, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Kirchheim-Nürtingen; Angelika Matt-Heidecker, Oberbürgermeisterin der Stadt Kirchheim (Teck); Mathias Waltenberger, Händlernetzverantwortlicher der Audi Region Süd; Andreas Gruber, Markenverantwortlicher für Audi bei Ramsperger Automobile; Dr. Roman Tschersich, Geschäftsführer der Ramsperger Verwaltungsgesellschaft; Frank Eberhart, Geschäftsführer der Ramsperger Automobile GmbH & Co. KG)

Mit dem Spatenstich am heutigen Vormittag startete das Großprojekt

"Ramsperger Audi Terminal".

 

Mit mittlerweile 109 Jahren Geschichte sind wir eines der ältesten Autohäuser Deutschlands und investieren für die Audi AG. Im neuen Gewerbegebiet "Hegelesberg", direkt an der Autobahnausfahrt Kirchheim/Teck-West, entsteht auf 10.000 qm ein Audi-Autohaus modernster Prägung. Am 4.7.2017 erfolgte gemeinsam mit der Kirchheimer Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker und zahlreichen weiteren Gästen der erste Spatenstich für das Großprojekt.

In seiner Ansprache legte Herr Eberhart, Geschäftsführer von Ramsperger Automobile, dar, dass seit der ersten Planung bereits zehn Jahre vergangen sind. Lange Zeit schien es aussichtslos, das richtige Grundstück zu finden. 2012, mit der Bekanntgabe der Erschließung des Gewerbegebiets „Hegelesberg“, schien dann schließlich der Weg frei.

Doch zunächst mussten zahl- und umfangreiche Hürden genommen werden. Im Gewerbegebiet wurde die älteste bekannte Siedlung der Jungsteinzeit im ganzen Südwesten gefunden, dazu das Grab einer Keltenfürstin. 68 Eidechsen mussten umgesiedelt werden - immer wieder kam es so zu Verzögerungen, bis es zum ersten Spatenstich kommen konnte.

Catering durch "Das Queens Kirchheim"

Die Investition stellt Ramsperger Automobile vor eine große Herausforderung, insbesondere im Hinblick auf den kommenden Strukturwandel in der Automobilbranche. „Doch“, so führte Eberhart in seiner Ansprache aus, „wenn ich mit unseren Gesellschaftern über die vergangenen Jahrzehnte spreche, dann ist eines klar zu hören: Solche Projekte waren schon früher nie einfach, sondern immer zu groß, zu teuer und insgesamt ein Risiko. Aber: Wir haben es immer geschafft!“

Er führte aus, dass aufgrund des starken Wachstums der Gruppe in den letzten Jahren die bestehenden Betriebe zu klein geworden seien, mit beengten Platzverhältnissen sowohl für Kunden, aber auch für Mitarbeiter. Deshalb sei der Neubau kein Luxus, sondern schlichte Notwendigkeit.

Man setze auf die Menschen bei Ramsperger, die auch dieses Projekt zum Erfolg führen würden, und natürlich auch auf die Audi AG, die bestens auf die Zukunft der Mobilität vorbereitet sei.

Nach den Grußworten der Oberbürgermeisterin, Frau Matt-Heidecker und Herrn Mathias Waltenberger von der Audi AG wurde feierlich der „erste Spatenstich“ ausgeführt und anschließend auf das Gelingen des größten Projekts in der 109-jährigen Firmengeschichte angestoßen.

 

 

Anfahrt von ... ... nach Kirchheim ... nach Nürtingen
Stuttgart Flughafen 8 min 18 min
Göppingen 22 min 28 min
Filderstadt 22 min 19 min
Tübingen 40 min 32 min
Reutlingen 37 min 26 min

Was unsere Kunden sagen

Am heutigen Samstag gegen 12:00 Uhr habe ich bei der Aral Tankstelle in Nürtingen-Enzenhardt getankt. Als ich wegfahren wollte, hat mein Auto den [weiterlesen ...]

Am heutigen Samstag gegen 12:00 Uhr habe ich bei der Aral Tankstelle in Nürtingen-Enzenhardt getankt. Als ich wegfahren wollte, hat mein Auto den Geist aufgegeben. Ihr Tankstellenteam, besonders Herr Wahler, hat mir bezüglich der Panne sehr geholfen. Dafür möchte ich mich auf diesem Weg recht herzlich bedanken und Sie beglückwünschen, dass Sie solche Mitarbeiter haben.

Vielen Dank nochmals.

Ein Kunde über das Tankstellenteam in Nürtingen.

*) Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.

**) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.